Home Literatur Urteile Vorlesung Aufsätze Gesetze Links Kontakt
Begründung Übungsfälle Dokumente Aktuell Fragen
 


 

 Grundformen der Logik (Syllogismus)

 Die Syllogismen (Mehrzahl von Syllogismus) bilden den Kern der klassischen Logik des Aristoteles in den Analytiken (Analytica Priora, Analytica Posteriora). Sie sind ein Katalog von Typen logischer Schlussfolgerungen.

Diese Folgerungen sind immer nach dem gleichen Muster aufgebaut. Jeweils zwei Prämissen (Voraussetzungen), genannt Obersatz und Untersatz ergeben eine Konklusion (Schlussfolgerung).

Schema:

 1. Frage:                      Ist        A  =  C ?

2. Obersatz:                             A  =  B

3. Untersatz:                            C  =  B

4. Schluß:   Also :                    A  =  C

 

Lehrformel

 

1. Frage:                      Sind Juristen sterblich?

2. Obersatz:                 Alle Menschen sind sterblich.

3. Untersatz:                 Alle Juristen sind Menschen

4. Schlußfolgerung:       Also sind Juristen sterblich.

 

Fehlerquelle Begriffsvertauschung

 

1. Frage:                      Wie viele Füße hat Odysseus?

2. Obersatz:                 Füchse haben 4 Füße.

3. Untersatz:                 Odysseus war ein schlauer Fuchs.

4. Schlußfolgerung:       Also hatte Odysseus 4 Füße.

 

Das vorstehende Beispiel lässt eine Gefahr des Syllogismus erkennen, die mit einer Begriffsvertauschung verbunden ist.bezeichnet wird. Die doppelte Bedeutung des Wortes "Fuchs" ist hier leicht zu erkennen, in anderen Fällen sind daraus jedoch schon schwerwiegende Fehler entstanden, die oft lange unerkannt blieben.

Übungsfall 1 „Falsches Medikament“

Eine in einer Sozialstation tätige Krankenschwester verabreicht einer Patientin beim Hausbesuch im Rahmen der häuslichen Krankenpflege durch Unaufmerksamkeit das falsche Medikament. Anstelle eines blutdrucksenkenden Medikaments wird ein Rheumapräparat verabreicht. Die Patientin reagiert hierauf mit einem Kreislaufkollaps, in dessen Folge sie ins Krankenhaus eingewiesen werden muß.        

Die Krankenschwester arbeitet in der Sozialstation seit 10 Jahren ohne Beanstandungen ! Infolge des Fehlgriffs entstehen durch die erforderliche Heilbehandlung Kosten in Höhe von 3000,- €. Die Patientin klagte zwei Tage über erhebliches Unwohlsein.